Suche

Fachkraft für Lagerlogistik

Ausbildungsstandorte: Hannover, Leipzig, Schwagstorf
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Als Fachkraft für Lagerlogistik sind Sie ein verlässlicher Teamplayer und ein Organisationstalent. Sie sorgen dafür, dass alles zur rechten Zeit am rechten Ort ist.

Während Ihrer Ausbildung erlernen Sie die Warenannahme und -kontrolle, die korrekte Lagerung der verschiedenen Waren, die Verpackung und Kennzeichnung von Gütern sowie die Abwicklung des Warenversands.

Weiterhin wirken Sie mit bei der verantwortungsvollen Aufgabe der Lagerorganisation und der Planung von logistischen Prozessen.

Ein wichtiges Hilfsmittel ist das computergestützte Lagerverwaltungssystem. Sie verwalten alle Lagerein- und -ausgänge per Computer, um immer den aktuellen Bestand abrufen zu können.

Manito Cossa (links) und Florian Wustmann, Azubis Fachkraft für Lagerlogistik:

„Wir haben uns für diese Ausbildung entschieden, weil wir vorher gut über den Beruf und die Ausbildungsinhalte informiert waren. In der Schule wurde uns eine ganze Reihe von Berufsbildern vorgestellt. Ausschlaggebend waren die Eindrücke, die wir während eines Schülerpraktikums gewonnen haben. Zurzeit sind wir in der Kommissionierung tätig und würden nach erfolgreicher Prüfung gerne bei der sht weiterarbeiten.

Die Ausbildung bei der sht gefällt uns gut. Zum einen, weil hier ein gutes Arbeitsklima herrscht, und zum anderen, weil wir von unserem Ausbildungsbetrieb viel Unterstützung erhalten. Außerdem ist unsere Ausbildung in der Zusammenarbeit mit quick-mix und weiteren Lagerkunden der sht sehr abwechslungsreich. Schön ist natürlich auch, dass wir aufgrund flexibler Arbeitszeiten unsere Freizeit gut planen können.“

Ihr Anforderungsprofil:

Die wichtigste Eigenschaft einer Fachkraft für Lagerlogistik ist ein sehr ausgeprägter Sinn für Ordnung und Organisation, da Sie ständig den Überblick über das Lager behalten müssen.

Sie haben Interesse an praktischen Tätigkeiten und werden viel auf den Beinen unterwegs sein. Zudem arbeiten Sie eigenverantwortlich und können sich auf freundliche und sympathische Art und Weise gut durchsetzen.

Eine bestimmte Schulbildung ist nicht vorgeschrieben.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung ergeben sich unterschiedliche Weiterbildungsmöglichkeiten. So stehen Lehrgänge im Bereich Versandlogistik, Fremdsprachen oder Transportplanung zur Verfügung. Außerdem ist die Weiterbildung zum/-r Meister/-in für Lagerlogistik möglich.

Aktuelles Ausbildungsangebot