Suche

Erfolgreiche Titelverteidigung für die deutschen Zimmerer / Nationalteam wird zum vierten Mal in Folge Europameister

Kirchberg/Osnabrück (jm) – Klasse: Auch die besten Zimmerer Europas kommen aus Deutschland: Wie schon die Stuckateure bei den EuroSkills 2018 in Budapest, so hat nun auch die Nationalmannschaft von Holzbau Deutschland bei den Timber Construction European Championships 2018 in Luxemburg Gold geholt. Das Team aus Alexander Bruns, Lukas Nafz und Marcel Renz ließ der Konkurrenz keine Chance und nahm zum vierten Mal in Folge die Goldmedaille mit nach Hause. Über die starke Leistung freut sich die quick-mix Gruppe besonders, denn mit der Schwenk Putztechnik, Premiummarke für Putzsysteme, sind wir Leistungspartner von Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister und unterstützen damit direkt auch das Nationalteam der Zimmerer.

„Das ist schon außergewöhnlich, dass die deutschen Zimmerer ihren Titel erfolgreich verteidigen und ihre Erfolgsgeschichte damit weiterschreiben konnten. Das großartige Ergebnis zeigt einmal mehr, dass man mit Qualität am Bau weit kommen kann. Und genau dafür stehen auch wir von der Schwenk Putztechnik. Nicht nur mit unseren Produkten, sondern auch mit der Beratung und nicht zuletzt mit den Fortbildungsreihen wie dem Forum Holzbaukompetenz“, sagt Bettina Hahn, Produktmanagerin Holzbau bei der quick-mix Gruppe. 

Beim 13. Europäischen Berufswettbewerb der Zimmerer in Kirchberg (Luxemburg) waren Alexander Bruns, Lukas Nafz und Marcel Renz gegen über 20 Konkurrenten aus ganz Europa angetreten. Innerhalb von 22 Arbeitsstunden mussten sie an drei Wettbewerbstagen ein anspruchsvolles Dachstuhlmodell erstellen. Dabei bewies das deutsche Nationalteam handwerkliches Know-how und eine hohe Präzision beim Schiften, Anzeichnen, Sägen und Zusammenbauen.

Mit ihrem Können überzeugten die deutschen Nachwuchs-Zimmerer dabei nicht nur als Team, sondern auch in der Einzelwertung. So holte der 21-jährige Alexander Bruns aus Bad Dürkheim (Rheinland-Pfalz) gleich eine zweite Goldmedaille und der 20-jährige Lukas Nafz aus Horb in Baden-Württemberg konnte sich über Bronze freuen. Beide können sich nun für die Berufsweltmeisterschaften WordSkills 2019 im russischen Kazan bewerben.

Insgesamt verliefen die Europameisterschaften der Berufe 2018 sehr erfolgreich für die deutschen Junghandwerker, denn bereits im September hatte es bei den EuroSkills 2018 in Budapest auch in den anderen Gewerken und Disziplinen einen Medaillenreigen für Team Germany gegeben: Stuckateur Alexander Schmidt und Maurer Christoph Rapp holten beide Gold und das Betonbauer-Team aus Timo Schön und Medin Murati sowie Fliesenleger Cedrik Knöpfle nahmen Bronzemedaillen mit nach Hause.

Als einer der führenden europäischen Baustoffproduzenten unterstützt quick-mix die deutschen Nachwuchstalente gleich mehrfach. So ist die Unternehmensgruppe offizieller Sponsor des gesamten Nationalteams im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB), zu dem auch Holzbau Deutschland gehört. Darüber hinaus unterstützt strasser, die neue Marke für die Fliesenlegerprofis, die Nationalmannschaft der Fliesenleger und die Schwenk Putztechnik ist seit 2014 Exklusiv-Sponsor des Nationalteams der Stuckateure.

„Mit unseren starken Marken wollen wir die besten Handwerker mit den besten Baustoffen ausstatten und mit dazu beitragen, dass sich die Nachwuchstalente zu echten Profis entwickeln können. Wie man an den hervorragenden Leistungen bei den Europameisterschaften der Berufe sehen kann, gelingt uns das querbeet durch die Gewerke und Disziplinen“, sagte Frank Frössel, Leiter Marketing der quick-mix Gruppe.

Weitere Informationen unter: www.quick-mix.de